Wie das Jahr ist rum?

Ich schwöre – ich habe höchstens vier Monate nicht aufgepasst… und was muss ich heute feststellen?! Richtig, es ist der 31.12.2014. Erschreckend, oder?!

Also geht mir schon den ganzen Tag der Gedanke durch den Kopf, ich müsste hier doch dringend noch schreiben. Ich kann doch nicht einfach das Jahr vorbei gehen lassen ohne nochmal ein Beitrag zu posten. Leider nahm der Gedanke so viel Raum ein, das schlicht kein Platz für ein wirkliches Thema war. Aber vor einigen Tagen hatte ich den Kollegen Michael Hohmann im Büro sitzen… und während wir so über das bloggen sprachen, wurde mir klar das ich hier mal wieder mehr tun muss. Thematisch war das Jahr 2014 eigentlich mehr als ergibig. Leider auch schon fast ein bisschen zu viel. Wenn ich über etwas schreibe – selbst wenn es nur eine „Kleinigkeiten“ ist – versuche ich immer möglichst viel über das Thema zu erfahren. Also muss ich ein bisschen Recherche betreiben. Das dauert… mal mehr, mal weniger. Aber immer nimmt es Zeit ein. Und auch wenn es mehr nach einer Standardaussage klingt – an Zeit hat es dieses Jahr ein bisschen gemangelt. Klar, das ist ein subjektiver Eindruck… aber ich muss das hier schreiben und folglich muss ich auch den Eindruck haben, Zeit dafür zu haben. Und wenigstens letzteres war selten in diesem Jahr.

Ich gelobe Besserung! Und nein, ich meine das nicht als guten Vorsatz. Hier zu schreiben ist trotz (oder gerade wegen) der kleinen Leserschaft etwas das mir durchaus wichtig ist. Und generell empfinde ich die Zeit die ich investiere als etwas sehr entspannendes. Und weil das so ist, werde ich irgendwie mein Zeitmanagment überarbeiten. Immerhin warten so circa 100000 mehr oder weniger coole Themen darauf, auseinander genommen zu werden.
So trage ich mich seit langem mit dem Gedanken mal wieder über etwas allgemeineres zu schreiben. Gefühlt gab es dieses Jahr mindestens ein dutzend Themen die mich bewegt haben aber nichts mit Technik zu tun hatten. Bei einem Blick in meine Kategorien sehe ich auch eine die sich „Politisch“ nennt… ich weiß aber nicht ob es darin auch nur einen Beitrag gibt.

Wir werden sehen was letztlich daraus wird. Aber motiviert bin ich. Für heute allerdings steht Silvester auf dem Plan. Eine Pflichtveranstaltung die ich leider nicht mit TV überbrücken kann. Dafür soll es aber leckeres Essen geben. Und auch wenn ich dafür die Katha ertragen muss – keine Sorgen, sie weiß wie das gemeint ist – ich freue mich darauf. Außerdem gefällt mir der Gedanke, einen Haken an 2014 machen zu können. Auch wenn der Jahreswechsel etwas willkürliches ist, bleibt die Hoffnung auf ein 2015 das ein bisschen kontrollierter und ruhiger abläuft. Aber auch das werden wir sehen. Heute ist auf jeden Fall ein bisschen feiern angesagt. Mit lieben Menschen – auch wenn der eine oder andere wichtige fehlt. Wer mir noch auf anderen Kanälen folgt wird wohlmöglich noch das eine oder andere Bild zu Gesicht bekommen.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch. Lasst die Finger von den Böllern und übertreibt es heute nicht. Nicht das 2015 gleich mit einem mehr oder weniger schlimmen Unwohlsein beginnt. : )
Feiert trotzdem schön und genießt die freie Zeit sofern ihr denn welche habt.

Benny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.