Kitkat ohne eigene Klingeltöne

Gestern Abend wurde mir zugetragen, das Android Kitkat keine eigene Musik / Töne mehr im Wecker abspielen kann. Mir war das noch nicht aufgefallen weil ich am Tablet auch wunderbar mit den vorhandenen Tönen zurecht komme. Ich brauche keine Musik um geweckt zu werden. Im Gegenteil…

Bei anderen Menschen scheint das aber anders zu sein. also musste ich mich kurz mit der Materie befassen. Eine kurze Recherche bei Google – wer sollte es auch besser wissen – ergab das es sich dabei um einen bekannten Bug handelt.
Ich fasse das Ergebnis der Forschung mal schnell zusammen:

  1. MyPhoneExplorer auf dem Rechner installieren ***
  2. Die passende App auf dem Telefon / Tablet installieren
  3. Nach erfolgreichem Verbinden hat man jetzt die Möglichkeit, Dateien – idealer weise per WLAN – aufs Telefon / Tablet zu schieben. Die MP3s müssen jetzt in die jeweiligen Ordner kopiert werden

„Alarms“ ist z.B. der Ordner für den Wecker. „Ringtones“ dürfte selbsterklärend sein. „Notifications“ dient dann als Aufbewahrungsort für SMS-Benachrichtungen und ähnliches.
Generell ist die Installation von Software für so ein Vorhaben ein bissschen schräg. Und irgendwann wird dieser Bug auch Geschichte sein. Andererseits ist PhoneExplorer seit vielen Jahren eine stete Empfehlung von mir, weil die Software mit Abstand das beste ist, um sein Telefon möglichst leicht mit dem Rechner zu verheiraten. Von daher hat man hier neben der Problemlösung noch einen deutlichen Mehrwert. Das wiederum rechtfertigt die 20 Minuten für die Installation und Einrichtung von PhoneExplorer.

Interessant ist der Umstand, das ein Verschieben der Dateien auf dem Telefon direkt nicht funktioniert. Ich frage mich, warum das so ist… Details dazu konnte ich aber noch nicht finden. Auch nicht, ob es ein generelles Problem ist, oder nur einige Geräte davon betroffen sind. Aber da in Zukunft mehr Geräte mit diesem Betriebssystem in meiner Umgebung sein werden, lohnt es sich wohl darüber mal einen kurzen Text zu schreiben.

Benny

*** Die Software ist Freeware. Leider wird der Installer immer mal wieder von irgendwelcher Adware begleitet. Es ist also möglich das der Virenscanner beim Download oder der Ausführung anspringt. Diese Meldung bezieht sich auf die Kategorie „eventuell unerwünschte Software“. Letztlich muss man bei der Installation die Augen aufhalten wenn man nicht plötzlich eine Toolbar im Browser haben will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.