„E-Mail made in Germany“ – oder „Marketing für Fortgeschrittene“

Ich neige ja zum meckern. Hier zu viel Überwachung, dort zu wenig Bewusstsein bei den Usern. Über irgendwas kann ich immer meckern. Aber das hat jetzt ein Ende! Heute habe ich nämlich verstanden, das es in diesem Land überhaupt kein Problem gibt. Ich war nur so sehr mit meckern beschäftigt das mir das gar nicht aufgefallen ist. Aber immerhin besser spät als nie.
Also, hier die Zusammenfassung warum es nichts gibt über das man klagen könnte. Wenigstens nichts im Zusammenhang mit NSA, Tempora oder unser aller BND.

Die halten sich alle an die Gesetze…

So oder so ähnlich könnte sich die Erklärung des entsprechenden Untersuchungsausschusses angehört haben. Tatsächlich klang sie aber wohl eher so:

„Es gibt in Deutschland keine millionenfache Grundrechtsverletzung.“

Alles bestens also. Amerikaner und Briten haben schriftlich versichert das sie sich beim Abfangen der Daten und Recht und Gesetz halten. Okay… an welches Recht und an welche Gesetze geht jetzt nicht klar daraus hervor, aber man will ja nicht kleinlich werden. Immerhin haben sie es schriftlich versichert. Also… sie haben irgendwas versichert… aber das wird schon das richtige gewesen sein. Und jetzt wollen sie mit uns sogar über ein Abkommen gegen Spionage verhandeln. Ja… mir war die Spionage bisher eigentlich völlig egal und ich hab mir Sorgen darum gemacht das die Deutschen Bürger durchleuchtet werden… Aber keine Spionage gegen den Staat ist ja auch schon mal was. Und außerdem ist Herr Proffalla davon überzeugt, das allein das Angebot zu einem solchen Abkommen bedeutet das alles in rechten Bahnen verläuft. Ich weiß nicht warum er das meint, aber immerhin ist er Chef von irgendwas das mir eigentlich völlig egal ist – und anscheinend auch ziemlich überbezahlt wird – aber er sagt das alles gut ist. Also schließe ich mich dem an. So. Details dazu finden sich aktuell HIER.

Obwohl es kein Ausspähen gibt, können wir jetzt sicher mailen…

Das mag man meinen wenn man der Telekom und United Internet (GMX, 1&1, Web.de) zuhört. Dort ist man stolz darauf das man im Zuge der NSA-Affäre nun endlich eine 10 Jahre alte Technik einführt. Ich bin so stolz auf die größten Mailanbieter unseres Landes! Na ja… manch einen wird es stören das die nun endlich eingerichtete Technik auf Seiten der Anbieter unterbrochen wird damit man die Mails in Ruhe ansehen auf Viren prüfen kann. Aber mich nicht! Ich verschicke meine Mails per TLS seit dem ich weiß was das ist und wo man es in Thunderbird einstellen kann. Es ist doch gut zu wissen das meine Mails jetzt nicht mehr nur meinerseits verschlüsselt verschickt werden. Endlich kann ich von GMX zu T-Online sichere Mails schicken… gut, jetzt schreibe ich nur sehr selten an T-Online Accounts… Aber das ist ein Detail. Und auch das die Mails bei den Anbietern weiterhin unverschlüsselt auf den Servern liegen und das eben diese Anbieter Schnittstellen für die Strafverfolgungsbehörden vorhalten müssen, interessiert mich kein bisschen. Immerhin ist das eine Aktion die durch und durch Sinn macht. Ihr seid soooo toll! Es ist schöne Kunde bei euch zu sein. Da vergisst man glatt, das das an den Meta-Daten die abgefangen werden, nicht das geringste ändert.

… und es werden doch Anschläge auf deutsche Soldaten verhindert…

Respekt! An dieser Stelle einfach mal ein dickes RESPECT an unsere Auslandsaufklärung. Nach einigem hin und her scheint ja klar zu sein, das irgendwas zwischen null und fünf Anschläge die Woche auf deutsche Soldaten im Ausland verhindert werden. Und dazu braucht man nur knapp 500 Millionen, in Deutschland gewonnene Datensätze an die NSA zu übermitteln. Wahnsinn! Diese Effizienz ist doch kaum in Worte zu fassen, oder?! Und dabei macht man sich sogar noch die Mühe, die Datensätze um deutsche Merkmale zu bereinigen. Klar… das ist ein bisschen blöd für die User von ausländischen Diensten wie Google, Facebook, Microsoft. Aber wer dort ein Mailkonto hat, ist ja auch selbst Schuld. Da kann man seine Festplatte ja auch gleich freigeben. Echt jetzt…
Nein, ich finde das schon ziemlich beeindruckend. Dieses Verhältnis… und jetzt höre ich schon diese grünen Sandalenträger die darauf hinweisen das nicht ganz klar ist warum unsere Freiheit am Hindukusch verteidigt werden muss und das keine Anschläge auf deutsche Soldaten im Ausland stattfinden würden wenn dort keine stationiert wären um den Amerikanern im Kampf gegen den Terror zur Seite zu stehen. Aber wisst ihr was – die Grünen haben dem Auslandseinsatz zugestimmt. Immer und immer wieder. Jetzt gebt wenigstens eure Daten her wenn ihr schon sonst nichts dafür tut das unser aller Freiheit irgendwo auf der Welt im Namen der Amerikaner verteidigt wird!

Man muss doch nur verschlüsseln…

Letztlich ist es doch total einfach. Mal eben die Verschlüsselung auf dem heimischen Rechner eingerichtet, und schon kann niemand mehr die Inhalte mitlesen. Das unsere Politiker in der Regel vom heimischen Browser überfordert sind oder das Internet generell als Neuland betrachten, ist da nun wirklich überhaupt nicht interessant! Und es ist doch ein fairer Deal. Die Geheimdienste können nicht mehr unsere Inhalte sehen. Wenigstens nicht ohne weiteres. Und dafür kriegen sie unsere Verbindungsdaten. Sie wissen wer mit wem spricht. Aber nicht mehr ohne weiteres was gesprochen wird. Wenn das nicht nett klingt. So können die ihrer Arbeit nachgehen, und wir können uns in Sicherheit wiegen. Alles bestens also…

Ich bin froh das das Thema jetzt endlich vom Tisch ist. Endlich muss ich keine Zurückhaltung mehr üben wenn es darum geht die CDU/CSU zu wählen! Ich bin soooo froh! Danke Untersuchungsausschuss. Danke Bundesregierung. Ihr macht einen tollen Job und es ehrt mich euch wählen zu dürfen.

Benny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.